Führungen

Möchten Sie mehr über den Churer Röteli erfahren?
Besuchen Sie uns, und degustieren Sie den Churer Röteli.

Churer Röteli ist Tradition. Möchten Sie einmal sehen, wo dieses Produkte hergestellt wird? Möchten Sie mehr über die Herstellung und Geschichte des Churer Röteli erfahren? Möchten Sie den Churer Röteli und weitere Spezialitäten degustieren? Dann buchen Sie unsere Churer Röteli Führung mit kleiner oder grosser Degustation.

Während ca. 45 – 60 Minuten zeigen wir Ihnen die Räumlichkeiten der Röteli-Produktion und erzählen Ihnen Interessantes über die Produktion und Geschichte des Churer Röteli. Zum guten Schluss können Sie einem Schluck Churer Röteli und einen Stück Bernbrot probieren.

Führungen

Röteli Führung mit. kleiner Degustation (1 Röteli und 1 St. Birnbrot)
Fr. 10.– / Person

Röteli Führung mit grosser Degustation(Röteli, Birnbrot, Salsiz, Käse, Brot, Wasser)
Fr. 25.– / Person

Konditionen

_ Die Kosten sind Bar vor Ort zu oder vorab per Rechnung zu begleichen
_ pro Führung maximal 25 Personen, minimal 5 Personen*
_ Führung ist Rollstuhl gängig
_ der vereinbarte Zeitplan ist möglichst einzuhalten
_ fixe Teilnehmer Zahl ist 48 Stunden vorher zu melden
_ die gemeldete Teilnehmerzahl wird verrechnet

*Am Wochenende (Samstag und Sonntag) und ab 19 Uhr unter der Woche führen wir die Führungen ab 10 Personen durch. Bei kleineren Gruppen betragen die Kosten im Minimum Fr. 100.00.

Individuelle Degustationen auf Anfrage. Beachten Sie auch die Stadtführungen von Chur Tourismus. Speziell die Führung „Alpenstadt Häppchen“ ist top.

Treffpunkt für Führungen

Treffpunkt für Führungen (auf Anmeldung) ist auf dem Ochsenplatz (beim Brunnen) beim Eisentor neben dem Zuckerbäcker. Das ist einfach zu finden. Einfach durch das Obertor rein und du stehst auf dem Ochsenplatz. Besucher hole ich am Tor ab. https://goo.gl/maps/roMayQKQF3o

An folgenden Daten sind infolge Abwesenheit keine Führungen möglich:

10. September bis 13. Oktober 2019 (Abwesenheit)
29. und 30. November 2019 (Weihnachtsmarkt)
23. Dezember 2019 bis 5. Januar 2020 (Weihnachtspause)