Churer Röteli

Sehr geehrte Damen und Herren

Am Freitag, 13. März 2020,  hat der Bundesrat und anschliessend der Kanton Graubünden die Corona-Problematik neu beurteilt und die Massnahmen zur Bekämpfung der Ausweitung des Virus verschärft. Öffentliche und private Anlässe bis 50 Personen dürfen nur stattfinden, wenn unter anderem der definierte Sicherheitsabstand gewährleistet ist. Die Massnahmen sollen in erster Linie dazu beitragen, dass Personen der Risikogruppe vor einer Ansteckung geschützt und die Gesundheitsinfrastrukturen nicht überlastet werden.

Ich habe deshalb, auch nach Rücksprache mit dem Kanton, entschieden bis Mittwoch, 30. April, alle Führungen abzusagen. Bei einer Churer Röteli Führung kann insbesondere bei Gruppen über 10 Personen der notwendige Sicherheitsabstand (Social Distancing) nicht garantiert werden. Viele von uns haben Verwandte und Bekannt zu hause, die zur speziell gefährdeten Altersgruppe gehören. Ich erachte es deshalb als Pflicht, diese zu schützen und alle entsprechenden Massnahmen der Behörden zu unterstützen. 

Ab dem 30. April werde ich die Situation wieder neu beurteilen und bei Bedarf informieren.
Ich möchte mich bei all meinen Kunden ausdrücklich für das Verständnis bedanken. Sollten Sie weitere Fragen haben, dann stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich wünsche uns allen gute Gesundheit und gute Nerven. 

Freundliche Grüsse
Andrea Ullius

Seit über 100 Jahren stellen wir speziell für Sie den traditionellen Churer Röteli her. Mit viel Liebe und Handarbeit pflegen wir die uralte Tradition der Röteli-Herstellung. Das macht uns Freude und wir fühlen uns verpflichtet, diese Bündner Spezialität in top Qualität für Sie zu fabrizieren. Erfahren Sie hier mehr über den Churer Röteli oder besuchen Sie uns live vor Ort in Chur.

100 Jahre Tradition

Der Churer Röteli, eine der ältesten Bündner Spezialitäten, wird von der «Familie Ullius» in Chur bereits in der fünften Generation hergestellt. Andrea und sein Vater Hans Ullius führen die Tradition weiter, die seinen Ursprung 1012 hat. Die Grundlage dazu bildet ein Rezept, das dazumal in die Hände der Drogistenfamilie kam und laufend verfeinert wurde. Bis 2013 wurde der Churer Röteli in der Drogerie Ullius  hergestellt. Seit 2014 befindet sich die Produktion im sogenannten „Ochsenhof“ gerade beim Obertor, dem Wahrzeichen der Stadt Chur